compagnon hand-made camera bags for creatives

compagnon der Inspiration - Teil 7: Patrick Güller

patrick_güller_guller_compagnon_camerbags_photobag_interview_talent_01


Sich etwas Inspiration bei Künstlern zu holen, die interessante Dinge finden & erschaffen,
das schadet nie.
Darum bringen wir euch nun in regelmäßigen Abständen ein Feature über einen Fotographen,
der uns mit seiner Arbeit begeistert und/oder inspiriert.
Diese Künstler sind Profis, Halbprofis oder Amateure, stammen aus verschiedensten Ecken der Welt
und arbeiten in wieder anderen.
Und sie standen für compagnon in einem kurzen Interview Rede & Antwort.
Und noch etwas haben sie alle gemeinsam:
Sie haben großes Talent und schätzen Begleiter von compagnon.

Unser Gast des Monats nennt eine Region sein zuhause,
in der andere Menschen Urlaub machen. Und dabei
meist ihre Kamera-Ausrüstung griffbereit haben.
Das bedeutet allerdings nicht, dass er als Local
seine eigene Kamera zuhause lässt. Vielmehr teilt
er die Eindrücke seines Zuhauses auf Instagram
mit aller Welt und gewinnt mehr und mehr Anerkennung,
die er für seine Aufnahmen auch redlich verdient.
Diese Woche, frisch vom Gipfel mit seinem
compagnon backpack bei uns:

compagnon der Inspiration“ – Teil 7 

Patrick Güller

Kurzportrait

Patrick Güller ist ein Jungtalent der Fotografie in Europa. Gerade einmal 19 Lenze zählt der Südschweizer. Das Kanton Wallis ist seine Heimat, er lebt selbst auf 1100m Höhe und der Aufstieg auf 2000m gelingt ihm quasi während dem Morgenkaffee in 30 Minuten. Traumhafte Bedingungen für seine sportlichen Leidenschaften wie Skifahren und Wandern, aber natürlich auch für seine Foto- und Filmprojekte. Er besucht ab dem kommenden Jahr die Universität, für eine Fachrichtung hat er sich aber noch nicht entschieden. Wir glauben, seine Fans und Follwer hätten dazu sicher einige Vorschläge.

patrick_güller_guller_compagnon_camerabag_photobag_interview_talent_02

 

compagnon: Hallo Patrick, schön dass du dich bei uns blicken lässt. Du hast auf dem Weg ja einige Höhenmeter hinter dir gelassen. Dafür wirkst du nicht sonderlich schwer bepackt. Begnügst du dich im Schwarzwald mit weniger Ausrüstung als sonst oder bist du auf Reisen immer eher eingeschränkt ausgerüstet unterwegs?

Patrick Güller: Generell habe ich immer meine Kamera und mindestens zwei Objektive dabei. Zurzeit habe ich die Canon 6D mit den Canon 24-105mm f/4 und das 16-35mm f/2.8 dabei. Manchmal brauche ich auch einen ND Filter für das 24-105mm. Wenn ich z.B. auf eine Astro-Tour gehe, dann nehme ich noch mein Stativ mit.

 

patrick_güller_guller_compagnon_camerabag_photobag_interview_talent_03

 

compagnon: Das ist ja ein Setup mit dem zahlreiche Profis und auch einige der compagnon Talente unterwegs sind, wie wir wissen. Wir haben allerdings die Erfahrung gemacht, dass man selten direkt mit einer solchen Ausrüstung zur Fotografie findet. Wie hat denn dein Start in punkto Technik ausgesehen?

Patrick Güller: Vor 4 Jahren wollte ich unbedingt eine Spiegelreflex Kamera haben. Zu Weihnachten lag dann doch tatsächlich eine Canon 60D unterm Baum. Das war der Startpunkt. Zu Anfang habe ich die Kamera eher zum Filmen genutzt. Viele Leute die mir bei Instagram folgen glauben, ich hätte direkt zur Fotografie gefunden. Dabei kam das erst nach und nach. Die 60D war wirklich eine super Kamera, da ich aber besonders gern Astro-Shots gemacht habe, reichte sie durch den fehlenden Vollformat-Sensor irgendwann nicht mehr aus.


patrick_güller_guller_compagnon_camerabag_photobag_interview_talent_04

 

compagnon: So wie das klingt, können wir uns die Frage nach deiner liebsten Tageszeit zum kreativ sein schon schenken, oder?

Patrick Güller: Ne, quatsch. Ich sehe das so: Das beste Licht hat man am Morgen und am Abend. Das ist einfach so. Sonnenauf- und Untergänge sind jedes Mal wieder etwas besonderes. Im Gegenzug ist es um die Mittagszeit, gerade bei schönem Wetter, fast unmöglich etwas künstlerisch zu fotografieren. Natürlich schätze ich auch die Nacht sehr, gerade wenn folgende Bedingungen erfüllt sind: Wolkenfreier Himmel und nicht zu viel Mondlicht, das schränkt die Sichtbarkeit der Sterne zu sehr ein.

 

patrick_güller_guller_compagnon_camerabag_photobag_interview_talent_06

 

compagnon: Wenn man sich deine Gallery so ansieht, findet man eine eindeutige klare Linie in deinen Motiven und deinen Kompositionen. Wie beschreibst du deine Arbeit für jemanden, der sie nicht kennt?

Patrick Güller: Meine Gallery besteht hauptsächlich aus Bergen, Seen und ‚Abenteuer‘ Motiven. Der Zusammenhang mit meinem Zuhause ist darin deutlich zu erkennen. Auch mein Hang zur Sternen-Fotografie hängt damit zusammen, sofern das Wetter in den Bergen mir eine gute Aufnahme erlaubt. In meinen Bildern findet man häufig auch eine Silhouette oder Person, die im Vergleich zur Landschaft sehr klein wirkt. Diesen Kontrast zwischen Menschheit und Natur finde ich wichtig und bedeutungsvoll.

patrick_guller_for_compagnon_backpack_kamera_camera

compagnon: Du bist noch frisch in der Szene und dennoch hast du dir schon eine gewisse Anerkennung von anderen Kreativen als auch von industriellen Playern erarbeitet. Gibt es für deine weitere Arbeit Vorbilder an denen du dich sowohl vom künstlerischen Standpunkt aus als auch im Bezug auf deren Rang in der Community orientieren möchtest?

Patrick Güller: Inspiration baut immer auf dem auf, was man irgendwo einmal gesehen hat. Es gibt immer andere Fotografen, die einen Einfluss auf die eigenen Bilder haben. Bei mir ist das nicht anders. Zwei Fotografen die meine Arbeit sehr beeinflussen sind Alex Strohl und Johannes Becker. Johannes war ja auch schon bei euch zu Gast und liebt seinen compagnon. Diese beiden haben ihren eigenen Stil und machen immer wieder aufs Neue atemberaubende Bilder. Anfang September konnte ich zwei Tage mit Alex in der Schweiz unterwegs sein, das war sehr spannend.

 

patrick_güller_guller_compagnon_camerabag_photobag_interview_talent_05

 

compagnon: Du bist quasi auf dem Weg an die Universität. Soll das heißen, dass Fotografie für dich jetzt eindeutig ein Hobby wird und bleibt?

Patrick Güller: Dazu würde ich sagen es ist alles noch offen. Wenn sich mir die Möglichkeit bietet, mit der Fotografie etwas Professionelles zu beginnen, werde ich ganz bestimmt nicht zögern.

compagnon: Das hören deine Fans und Follower sicher gern. Wir freuen uns, dass du bei uns warst und die Zeit für einen Austausch mitgebracht hast. Wir glauben für dich stehen in der Fotografie alle Türen offen und wir sind sehr gespannt, welche Eindrücke du uns in Zukunft von der Schweiz und sicher auch dem Rest der Welt vermitteln wirst. Alles Gute für dich, Patrick!

 

compagnon_camera_foto_leder_canvas_backpack_panorama_pguller_02

Die Bilder in diesem Beitrag wurden uns von Patrick Güller zur Verfügung gestellt.
Die Aufnahmen sind urheberrechtlich geschützt. Die alleinigen Rechte liegen bei Patrick Güller und compagnon GbR.
Mehr von Patrick Güller auf Instagram oder Vimeo

There is a translated English interview available. Check it our here.