compagnon hand-made camera bags for creatives

compagnon der Inspiration – Teil 9:
Ben Hammer

In dieser Ausgabe wird die Fotografie ein Stück bunter als gewöhnlich.
Denn auch ihr Schöpfer ist eine bunte Type aus der Rheinmetropole Köln.
Erst 2012 zur Fotografie gestoßen und für eine große Bandbreite an Motiven
zu begeistern. Er betreibt seinen Blog mit großem Aufwand und empfängt dabei
selbst immer wieder Gäste. Dieses Mal drehen wir den Spieß um und sagen ‚Hallo‘ zu

compagnon der Inspiration“ – Teil 9 

Ben Hammer

benhammer-by-lena-engel

compagnon: Hi Ben und willkommen bei uns. Auf deinem Blog passiert ja allerhand und immer ist reichlich Design im Spiel, sei es bei deinem Look oder deiner Arbeit. Bist du für ältere, analoge Technik überhaupt zu begeistern?

Ben Hammer: Nein, ich bin rein digital unterwegs. Das ist mein Zeitalter. Von Analog hab ich absolut gar keinen Plan.

 

compagnon: Beschreibst du deinen Stil also futuristisch und modern? Spiegelt er deine Persönlichkeit wieder?

Ben Hammer: Ich glaube mein Stil ist sehr roh, authentisch und unverfälscht. Dadurch wirkt es vielleicht eher wie persönliche Andenken an eine Begegnung und weniger wie „richtige“ Fotografie.

 

_DSF1694-sandra-legends

 

compagnon: Du hast ja erst 2012 deinen Einstieg in die Fotografie gefunden. Mit welcher Kamera war das? Und was trägst du heute?

Ben Hammer: Angefangen hat es mit einer 550D von Canon, die mir wenige Monate später schon keine Freude mehr machte. Danach kam die EOS 6D, die mich länger begleitete. Alles verändert, hat dann erst die Fuji X100s. Heute trage ich nur noch die Fuji X100T und mein iPhone mit mir rum.

 

compagnon: Zu einer tollen Aufnahme braucht es noch eine gewisse Inspiration und ein entsprechendes Motiv. Wie findest du diese Dinge für dich?

Ben Hammer: Meist beziehe ich meine Inspiration schlicht aus den Menschen und dem Alltag. Filme und die Arbeit anderer Fotografen inspiriert mich natürlich auch, aber in erster Linie geht es mir um eine gute Zeit mit meinen Mitmenschen. Was die Motive angeht, das kann ich nur schwer genau beschreiben. Ich glaube für Atmosphäre, Gefühl und natürliche Intimität bin ich sehr anfällig.

 

kim-benhammer-cologne-field-1200px-9646

 

compagnon: Gibt es Künstler/Fotografen zu denen du aufschauen kannst?

Ben Hammer: Paul Ripke ist für mich in vielen Dingen ein Vorbild. Ansonsten gefallen mir natürlich auch die Arbeiten von Martin Schöller oder Magdalena Wosinska, in deren Arbeiten ich mich am längsten verlieren kann.

compagnon: Wo wir schon bei persönlichen Favoriten sind… Gibt es eine Lieblingsaufnahme unter deinen Arbeiten und wenn ja, warum?

Ben Hammer: Ja, gibt es. Diese Schwarz-Weiß Aufnahme mag ich sehr gern. Zum einen weil Olaf Heine sie geliked hat und Mara (das Model) eigentlich nie Dutt trägt 😉

 

_DSF5720-mara-benhammer-1000px

 

compagnon: Deine Ausrüstung im Alltag ist mit der Fuji und dem iPhone ja nicht massiv. Was macht für dich gute Ausrüstung aus? Hast du mit der Technik schonmal negative Erfahrungen gemacht?

Ben Hammer: Gute Ausrüstung macht ihren Job ohne zu nerven oder aufzufallen. Das ist mir insbesondere bei Taschen ganz wichtig! Bei einer Kamera ist es immer von Vorteil, wenn sie dich ins Gespräch mit dem Motiv bringt – so wie die Fuji zum Beispiel.
Eine MagicLantern hat mir einmal die Akkus meiner Backup-Kamera leer gesaugt, somit stand ich ohne Saft auf einem Event. Das war nicht so cool.

 

vanessa-benhammer-iso-studios-leipzig-1200px-8266

 

compagnon: Gibt es neben dieser unschönen Erfahrung noch eine besonders lebhafte Erinnerung, die du von einem Shoot behalten hast?

Ben Hammer: Da ging es um ein Aktbild von Johanna, geschossen in einer Lagune auf Mallorca. Es passt so gar nicht zu meinem eigentlichen Stil, aber der Tag war schon fast rum. Alle wollten nach Hause und ich hatte den Tag über eigentlich schon viel zu viel Bier konsumiert. Trotzdem haben wir’s noch durchgezogen und Johanna musste eine Stunde in der Lagune rumplantschen, während ich in FlipFlops über die Klippen kletterte und rumschrie. Das Ergebnis ist aber ganz okay.

compagnon: Danke für deinen Besuch, das nette Gespräch und die Impressionen, Ben. Wir wünschen dir mit deinem Blog weiterhin viel Erfolg und viel Freude an deiner Arbeit.

Alle Aufnahmen wurden uns von Ben Hammer zur Verfügung gestellt und
unterliegen dem Urheberrecht
Mehr von Ben Hammer findest du auf www.benhammer.de

mobilelifeblog-benhammer-kameratasche-fuji